Schon gelesen?  


09.04.2012 E-Wurf 7 Wochen alt
Unser E-Wurf macht wirklich alles mit... Ostern bei Schnee und dann wieder eisige -2 Grad heute morgen...... Aber egal, dank der vielen Fototermine...
Read More...

27.08.2011 Traumpfotentreffen 08 2011
Heute war es endlich wieder soweit ! Alle Traumpfoten aus A und B Wurf waren zum Treffen geladen :-). 9 Geschwister aus A+B Wurf haben es möglich...
Read More...

A-Wurf Hündin 2 - Arusha - Amazing Arusha
Hündin 2 - "Amazing Arusha von den Traumpfoten"Zuchtbuchnummer: VDH/ZBrH BOC 13193HD: A "Arusha">Arusha ist bei uns zu Hause und hat auch eine...
Read More...

08.06.2014 H-Wurf mit 19 Tagen
Pfingsten, schönes Wetter, Welpenzeit ....... Heute, mit 19 Tagen, haben die H-Zwerge ihren ersten Ausflug in den Garten gemacht. Alle Welpen waren...
Read More...

25.04.2015 I-Wurf wird heute 5 Wochen alt
So ein Wurf kann einen schon ganz schön vom Alltag ablenken ..... In der Woche ist viel passiert und zwar nicht nur rund um die I-Welpen sondern...
Read More...

25.11.2012 ... der Vater mit dem Sohn ...
Heute haben wir neue Bilder von Cruize (Merrinda You Had Me At Hello) bekommen. Es ist immer wieder toll, wenn man die Eltern nach einiger Zeit mal...
Read More...

01.03.2011 Trixi wird 14
Heute wird unsere Trixi schon 14 Jahre alt. Bei guter Gesundheit (nur mit dem Hören hat sie es nicht mehr so) kann sie heute den Tag sogar bei...
Read More...

DVD Tipp - Von der Hand in die Welt
Auf einem Seminar haben wir die hier vorgestellten DVD's in Auszügen gesehen. Da sie uns so gut gefallen haben, möchten wir hier nochmals darauf...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2017 mit Logo transparent

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

   

Shivas Tagebuch zum A-Wurf

 

 

 


06.11.2010

Weltuntergangsstimmung. Jetzt sind alle Racker ausgezogen. Heute wurde Sissy abgeholt. Sowohl bei mir wie auch bei unserer Tochter Jana flossen die Tränen in Strömen. 13 Wochen sind halt eine lange Zeit und Sissy hat sich so super in unser Rudel integriert, dass es schon besonders schwer war, sie herzugeben. Natürlich auch wegen ihrer Vorgeschichte. Wir wissen, dass wir für alle 6 Welpen wirklich tolle Zuhause gefunden haben, aber jeder Abschied ist für mich einfach nur fürchterlich. Vielleicht sollte ich mir die Frage stellen, ob Züchten das Richtige für mich ist.

Eins weiß ich aber ganz sicher: Lieber alle an einem Wochenende abholen lassen, dann stirbt man nur 1 Mal, als über 6 Wochen zu sterben.

Hier schließe ich nun das Tagebuch. Es ist in den ersten Wochen etwas kürzer gekommen, weil wir uns sehr intensiv um Sissy gekümmert haben.

Wir wünschen allen neuen Welpenbesitzern ganz viel Freude mit ihren Rackern und freuen uns natürlich immer über Neuigkeiten und Bilder. Wir möchten auch in Zukunft für euch und eure Fragen da sein, also scheut euch nicht, den Telefonhörer in die Hand zu nehmen, wenn ihr eine Frage habt. Denkt dran - es gibt keine doofen Fragen, es gibt nur doofe Antworten.

In diesem Sinne: Vielleicht lesen wir uns im Tagebuch von unserem C-Wurf nächtes Jahr.


30.10.2010

Leer ist es geworden. Aber bis zum 6. November haben wir noch Sissy bei uns. Die kleine Maus ist jetzt mal so richtig bei uns eingezogen. Beim Spazieren gehen rennt sie mit den anderen mit, aber wenn wir sie rufen, kommt sie sofort zurück. Ich darf gar nicht daran denken, dass ich sie bald abgeben muss.


22.10.2010

Und wieder mal Abschiedsstimmung. Heute ist Lotte ausgezogen. Sie wird in Zukunft bei Petra und Detlef mit Bordermädel Elli in der Nähe von Dresden wohnen. Wenn sie groß ist, soll sie dann den Agilityplatz unsicher machen. Aber vorher werden wir Lotte in Dresden auf der Ausstellung wiedersehen.

Jetzt ist nur noch Sissy bei uns und sie wird ab heute mit dem ganzen Rudel bei uns im Schlafzimmer schlafen.


18.10.2010

Heute hat uns auch Masu verlassen. Für mich ist das jedes Mal ein innerliches Drama, auch wenn unsere B´s wirklich super tolle Zuhause gefunden haben. Shiva schaut auch schon immer recht sparsam, wenn wieder eines ihrer Kinder abgeholt wird.

Das Haus wird leerer, sind doch jetzt nur noch Lotte und Sissy bei uns. Was den Lärmpegel betrifft - die zwei sind locker so laut, als wären sie noch zu sechst.

Nachdem es heute endlich mal wieder trocken ist, hege ich die große Hoffnung, dass ich die beiden heute mal als schwarz-weiße Hunde reinholen kann und nicht wie in den letzten Tagen als "tricolour". Es macht ihnen einfach nur Spaß auszuprobieren, ob man sich vielleicht bis ins neue Zuhause durchbuddeln kann. Echte Landschaftsgärtner halt.


11.10.2010

Gestern wurden die Racker 9 Wochen alt und heute hieß es schon wieder Abschied nehmen. Amy wurde heute abgeholt. Meine absolute Schmusekatze wird in Zukunft englisch lernen müssen. Sie zieht zu Jennifer, Joe, Matt und Jake und wird ein echtes "American Girl".


03.10.2010

Warum rennt die Zeit so, wenn man Welpen hat???? Heute sind die Racker 8 Wochen alt geworden und heute vormittag hat uns Aydah verlassen. Wobei ich ganz stolz bin, dass die Tränen erst geflossen sind, nachdem die Maus weg war. Aydah hat ein ganz tolles zuhause gefunden und wird in Zukunft von Tanja zum Rettungshund ausgebildet. Es war wunderschön zu sehen, wie die ganze Familie sich darauf gefreut hat, ihre Aydah endlich abzuholen.

Nachmittags kam dann die Familie von Bookie. Bookie wird in Zukunft die Schweiz unsicher machen. Der kleine Mann hat sich zu einem supertollen Rüden entwickelt, der uns in den letzten Wochen gezeigt hat, dass er ganz viel vom Wesen seines Papa`s Romeo hat.

Liebe Tanja und lieber Alex, wir wünschen euch ganz viel Freude mit euren Rackern. Wir haben versucht, ihnen ganz viel mit auf den Weg zu geben, jetzt seid ihr dran - und wir sind davon überzeugt, dass ihr das locker hinkriegt.

Der Welpenspielplatz ist jetzt überschaubar geworden.... Nächste Woche Montag wird Amy abgeholt, sie wird irgendwann nach Amerika gehen, Lotte bleibt bis Ende Oktober und Anfang November werden uns dann leider auch Sissy und Masu verlassen. Aber nachdem alle ein absolut tolles Zuhause gefunden haben, sind wir davon überzeugt, dass wir in Zukunft mit ganz vielen Berichten und Fotos versorgt werden.


02.03.2010

Wo ist nur die Zeit geblieben??? Morgen werden unsere Racker schon 8 Wochen alt und sowohl Aydah wie auch Bookie werden uns verlassen. Das wird wieder ein schwerer Moment für uns, man hängt halt an jedem Einzelnen. Aber wir sind davon überzeugt, für jeden ein tolles Zuhause gefunden zu haben.

Gestern abend war wieder großes Wiegen angesagt und man kann es kaum glauben...

Sissy hat 10 Gramm mehr auf die Waage gebracht als Amy!!! Wir sind so happy, dass Sissy sich so super erholt hat und in der Entwicklung komplett zu den anderen aufgeholt hat.


30.09.2010

Heute stand die 2. Wurfabnahme an. Brigitte Schneeloch und Marga Gläßer tauchten im "Doppelpack" auf, um die "Kleinen" in Augenschein zu nehmen. Wie auch schon letztes Jahr war alles zu ihrer Zufriedenheit. Es wurden die Impfpässe kontrolliert, Chipnummern ausgelesen und natürlich jeder einzelne Hund begutachtet.

Es fiel auf jeden Fall auf, dass unser Romeo nicht verleugnen kann, der Papa dieses Wurfes zu sein, alle 6 haben "seinen Kopf". Selbst Sissy hat soweit aufgeholt, dass man sie nicht mehr auf den ersten Blick in dem Rudel findet.


28.09.2010

Heute morgen ging es auf große Reise.... Unsere B`s hatten ihren Termin beim Augenarzt. Die Fahrt dorthin war sehr musikalisch. Vielleicht hätten wir unseren "Chor" aufnehmen und die CD zu verschiedenen Plattenfirmen  schicken sollen.

In der Praxis war alles super für die Rappelbande hergerichtet und die Untersuchung lief reibungslos ab. Am schönsten war natürlich das Ergebnis: Alle Äuglein sind in allen Punkten für frei befunden worden.

Wieder daheim angekommen, wurde erst einmal ausgiebig geschlafen. Am Nachmittag stand die nächste Übung an: An der Leine laufen üben. Ich muss sagen, das haben die Racker super gemacht. Auf den ersten paar Metern wurde sich zwar noch das ein oder andere Mal hingesetzt, um sich zu kratzen (blödes Halsband), aber dann sind alle wunderbar mitgelaufen. Auch von vorbeifahrenden Autos, anderen Hunden und spielenden Kindern haben sie sich nicht beindrucken lassen. Wir sind schon sehr stolz auf das Sixpack. Sie entwickeln sich alle wunderbar, sind total unerschrocken und hören auch alle schon super gut auf ihre Namen.


23.09.2010

Ereignisreicher Tag für das Sixpack. Heute morgen kam unsere Tierärztin und hat die Racker gechipt und geimpft. Im Gegensatz zum letzten Mal haben die Prozedur alle wunderbar ruhig über sich ergehen lassen. Danach war erst einmal eine Runde schlafen angesagt.

Nachdem wir seit Tagen super Wetter haben, habe ich heute Nachmittag die Zeit dafür genutzt, mit jedem Einzelnen zum ersten Mal an der Leine eine kleine Runde spazieren zu gehen. Ich war hellauf begeistert. Alle 6 sind mitgelaufen, als hätten sie noch nie etwas anderes gemacht.

In den letzten Tagen sind die Püpse mit Geräuschen konfrontiert worden, die sie wahrscheinlich in Zukunft eher selten hören werden. Nachdem wir hier im Ort ein kleines Volksfest hatten, waren von anderen Gemeinden Böllerschützen angereist, die innerhalb von ca. 15 Minuten rund 70 Böllerschüsse abgegeben haben. War lustig anzuschauen, wie die Zwerge darauf reagiert haben. Beim ersten Schuss haben sich alle unter der Brücke versteckt, beim 2. kamen sie vorsichtig wieder raus und nachdem der Lärm ja weiterging, wurde einfach gespielt - echt klasse. Jetzt haben wir seit ein paar Tagen auf dem Fliegerhorst in der Nähe Hubschrauber für eine Übung stationiert, die jedes Mal über unseren Garten fliegen, wenn sie zur Übung aufbrechen. Auch dieser Geräuschpegel ist für die Sechs überhaupt kein Problem. Ich glaube, es erübrigt sich zu erwähnen, dass beim Rasenmähen friedlich geschlafen wird.....


12.09.2010

Heute war "Full-House" bei den Welpen. Amy`s und Aydah`s Familien kamen mit jeweils 4 "Mann" zu Besuch. Die Kleinen waren schon seit dem Vormittag in ihrem "Freilauf", da uns der Wettergott mehr als hold war.

Den ganzen Nachmittag wurde gespielt und geknuddelt, wobei auch die anderen 4 Racker nicht zu kurz kamen. Matthew versuchte sich ganz toll darin, klein Amy schon das ein oder andere Kunststück beizubringen und sie nebenbei an die englische Sprache zu gewöhnen - es war eine Wonne, den beiden zuzuschauen. Amy wird in Zukunft bei einer amerikanischen Familie wohnen und in (hoffentlich erst ferner) Zukunft Deutschland verlassen.

Auch die ganze Familie von Aydah war angereist, um die Fortschritte ihrer kleinen Maus zu bestaunen. Auch hier wurde geknuddelt, gespielt und geschmust. Wenn die beiden Mädels sich zu einer kurzen Ruhepause zurückgezogen haben, wurde kurzerhand einer der anderen durchgeknuddelt. Aydah wird in Zukunft von Tanja zum Rettungshund ausgebildet. Wir sind davon überzeugt, dass sie sich dafür genau die richtige Hündin ausgesucht hat - nennen wir sie doch nicht umsonst immer unsere kleine "Kamikaze".


08.09.2010

Zeit für neue Bilder. Nur das Bild von Livy ist schon 2 Tage alt, weil Susi mit ihr heute nochmal zur Nachuntersuchung war.  Die gefühlte halbe Klinik war hellauf begeistert von der kleine Maus. Sie hat sich total geil entwickelt, ist kräfig am aufholen und einfach durch nichts zu beeindrucken. Autofahren - kein Problem, Ultraschall - kein Problem, Spritze kriegen - kein Problem. Also der neue Besitzer von ihr kann sich nur absolut glücklich schätzen, so einen Hund zu bekommen.

Nachdem wir die Welpen ja gerne mit ihren zukünftigen Namen rufen möchten, wurde bei uns jetzt kurzerhand improvisiert.... Rüde 1 "Believe in me" wird von uns "John Boy" gerufen, Rüde 2 "Be my Sunshine" kurz und bündig "Masu" und die kleine "Born to be alive" ja schon bekannterweise "Livy". Uns gefallen die Namen und sie hören sich auf jeden Fall besser an als Bub 1, Bub 2 oder Hündin 2. Vielleicht gefallen sie ja den zukünftigen Besitzern auch.....

Neue Bilder auszusortieren gestaltet sich inzwischen mehr als schwierig..... Wenn man John Boy, Aydah und Lotte frontal fotografiert, hat man hinterher großes Rätselraten, wer wer ist.

Der Auslauf im Freien wird zwischenzeitlich mehr als gut angenommen. Mama Shiva hat das Ganze heute genau beobachtet und wenn sie es für nötig erachtete, auch mal kurz eingegriffen. Leider ist das Wetter bei uns momentan wie im April, aber immer wenn es trocken ist, geht es für die Kleinen eine Runde nach draußen.


06.09.2010

06.09.2010 Hündin 1 - AmyWas für ein aufregender Tag für das Sixpack.
Heute morgen ging es auf große Reise Richtung Tierarzt. Stagloban spritzen war angesagt. Alle bis auf Livy haben den kurzen Pieckser super weggesteckt. Naja, die Jungs haben ein bisschen geschimpft - aber das ist ja normal für Buben. Da Livy noch ein paar Tage antibiotisch behandelt wird, ist sie um die Spritze drumrum gekommen.Die Autofahrt haben alle wunderbar gemeistert, keiner hat gemeckert und Livy hat die ganze Fahrt verschlafen. Kein Wunder - ist sie ihr halbes Leben ja schon auf der Autobahn gewesen. 06.09.2010 Hündin 4 - LotteDanach war erst mal eine große Runde schlafen angesagt, war ja auch sehr aufregend.

Nachmittags haben die Kleinen dann erstmals ihren großen Auslauf im Garten besucht. Das Wetter hat mitgespielt, es war trocken und die Sonne schien angenehm warm. Es war lustig anzuschauen, wie unterschiedlich die Racker den neuen Untergrund und ihren Spielplatz aufgenommen haben. Am coolsten war Amy (Be an American Girl). Angst - Fremdwort!!! Der Minitunnel wurde genauso ausprobiert wie der große Welpentunnel, selbst die Rampe in den Bällereifen musste erkundet werden - inklusive Plumps in Bällebad. "Believe in me" war zwar auch mutig, aber die Rampe war ihm noch nicht ganz geheuer. Ansonsten zeigte auch er sich sehr neugierig. Er ist schon ein kleiner Charmeur.... Klein Livy musste erst einmal durch den ganzen Auslauf laufen, um dann festzustellen, dass das Wackelbrett ganz ok ist, aber Mamas Ärmchen viel weicher und gemütlicher. Die kleine Maus holt gerade kräftig auf und ist inzwischen fit wie ein Turnschuh.

06.09.2010 Hündin 4 - Lotte

Lotte (Baby Jane) war erst ganz mutig, aber nach ein paar Minuten wollte auch sie auf den Arm. Es geht halt nichts über Schmusen..... "Be my Sunshine" nahm alles recht gelassen, probierte das ein oder andere aus, stellte dann aber recht schnell fest, dass Fressen momentan wichtiger ist. Unser kleiner Terrorist :-) Aydah "Bye Bye Baby" rannte regelrecht durch den Auslauf, war aber ganz schnell davon überzeugt, dass es viel mehr Spaß macht, Papa Matthias anzufallen und ihn in den Zeh zu beißen.
Nach einer guten halben Stunde haben wir die Racker wieder in ihren "Indoor-Auslauf" gebracht, wo sie sich zufrieden schlafen gelegt haben. Jetzt sind sie schon sehr niedlich, die kleinen Mäuse....


02.09.2010

Der Hit des Tages.... Livy ist gesund! Heute waren wir nochmal zur Nachuntersuchung in der Klinik Haar und die Ärztin hat Entwarnung gegeben. Sie war total überrascht und hat mir bestätigt, dass Livy auch in der Klinik den absoluten Überlebenswillen gezeigt hat. Ich glaube, in Haar und näherer Umgebung hat in dem Moment die Erde gebebt, als mir der Felsbrocken vom Herzen fiel. Danke an alle, die mit uns gebibbert und die Daumen und Pfoten gebdrückt haben. Danke für die vielen Mails und Telefonate und an die vielen aufbauenden Worte. Wir sind jetzt einfach nur glücklich!!! Jetzt können wir ganz beruhigt ein ganz besonderes neues Zuhause für die kleine Livy suchen.

Nichts destotrotz hat sich natürlich auch bei den anderen 5 ganz viel getan. Bye Bye Baby wird in Zukunft "Aydah" heißen und entwickelt sich momentan zu einem kleinen Terrorist. Sie kämpft ganz arg mit Matthias, mit mir schmust sie übrigens...... Baby Jane "Lotte" ist die Gemütliche. Sie frisst und schläft gerne, kommt immer "angerannt", wenn sie uns hört und kuschelt im Arm. Der größte Schmuser ist allerdings "Believe in me", der leider noch kein neues Zuhause gefunden hat. Er ist total ausgeglichen, meckert nie, kuschelt mit seinem Geschwistern und uns und verteilt ganz viele Bussis. Be an American Girl "Amy" ist die Forsche. Sie erkundet den Welpenauslauf bis in die letzte Ecke, kuschelt sich gerne beim Schlafen an ihren Bruder "Believe in me", frisst in aller Ruhe, fordert aber auch ihre Schmuseeinheiten. Be my Sunshine dagegen weiss oft nicht, was er will. Außer Fressen, das will er!!! Nur Mamas Milchbar reicht ihm schon länger nicht mehr. Seit sie ihr Welpenfutter (natürlich eingeweicht) bekommen, ist er zufrieden. Er war auch der erste, der lautstark gebellt hat und zusammen mit Aydah seine Geschwister aufmischt. In den letzten beiden Tagen hat er allerdings festgestellt, dass er noch mehr zunimmt, wenn er viel schläft....

Morgen wird es dann wieder neue Bilder von den Mäusen geben. Heute müssen wir erst einmal ein bisschen feiern, dass unsere Livy über dem Berg ist und sie uns gezeigt hat, dass ihr Name "Born to be alive" Gesetz ist!!!


28.08.2010

Es ist viel passiert in den letzten Tagen...

Nachdem es mit Livy erst bergauf ging, fing sie von Samstag auf Sonntag wieder an zu schwächeln. Also wieder zum Tierarzt, um sie zu spritzen. Diesmal dauerte es erheblich länger, bis sie auf die Spritze reagierte. Dieses ewige Auf und Ab ging die nächsten Tage weiter, so dass wir uns am Dienstag entschlossen, sie nach Haar in die Tierklinik zu bringen. Dort hatte sie 4 Tage "Vollpension" mit Rundumbetreuung und war der absolute Liebling der Pflegerinnen. Laut Aussage der Ärzte ist Livy eine absolute Kämpfernatur, die leben will!!! Nachdem sie von Tag zu Tag stabiler wurde, durften wir sie gestern wieder heim holen. Die erste Reaktion von Shiva war - abschlutzen, schließlich roch die Maus ganz anders. Auch ihre Geschwister nahmen sie in ihre Mitte und leckten sie erst einmal ausgiebig ab. Das war schon sehr niedlich anzuschauen. Danach ging es ans Füttern. Nachdem Livy in der Klinik nach Strich und Faden verwöhnt wurde, bekommt sie jetzt von uns alle 2 - 3 Stunden ein Gemisch aus einem speziellen Nassfutter mit Welpenmilch. Das schmeckt ihr richtig gut und sie frisst es auch selbständig aus einem kleinen Katzennapf. In den paar Stunden, die sie jetzt wieder daheim ist, hat Livy stolze 65 Gramm zugenommen und hat es somit heute Morgen auch endlich geschafft, ihr Gewicht zu verdoppeln.

Das haben die anderen Racker schon lange geschafft. Unser Sunnyboy (Be my Sunshine) wiegt fast doppelt soviel wie Livy. Inzwischen hören alle wunderbar und auch der Film über den Äuglein verschwindet langsam. Ansonsten sind die Püpse alles andere als langsam.... Da wird durch die Wurfkiste gerannt, mit den Geschwistern gekämpft, heftig geknurrt und gebellt und die Spielis werden auch schon vorsichtig beschnuppert.

Vorgestern gab es für die Meute das erste Mal Tartar. Irgendwie ähnelte das Ganze einer Raubtierfütterung und es hat allen sichtlich geschmeckt.

Wenn die Racker später wieder wach sind, gibt es ein Fotoshooting und somit dann auch endlich wieder neue Bilder.


23.08.2010

2 Wochen sind die Kleinen jetzt schon und jeder hat seinen Namen bekommen.

Seit gestern haben alle ihre Äuglein auf. Angefangen hat am Freitag Rüde 1 "Believe in me". Am Samstag folgten ihm dann Hündin 1 "Be an American Girl", Hündin 2 "Born to be alive" und Hündin 4 "Baby Jane". Das Schlusslicht bildeten dann gestern Rüde 2 "Be my Sunshine" und Hündin 3 "Bye Bye Baby". Als ich gestern Abend nach Hause kam, schauten mich alle mit ihren Kulleraugen an.

Be my Sunshine hat gestern die Kilomarke geknackt - er ist ein richtiger Brummer. Am liebsten liegt er neben Born to be alive, die mit ihrem Gewicht noch ziemlich hinterher hinkt. Alle anderen wogen gestern auch schon über 900 Gramm.

Am Wochenende hatten die Kleinen ihre ersten Besucher, die ganz hin und weg waren von dem Sixpack.

Aus dem Robben wird immer mehr ein Laufen und der ein oder andere kann schon ganz doll Bellen.

Unsere Born to be alive - von mir Livi genannt - bekommt immer noch Extraportionen an Mamas Milchbar, damit sie es irgendwann schafft, die Geschwister einzuholen.


18.08.2010

Zeit, mal wieder was zu schreiben... 10 Tage sind die Racker jetzt schon alt und manche haben ein Kampfgewicht, dass wir uns schon fragen, ob wir wirklich Border Collies in der Wurfkiste haben. Nur unsere Born to be alive hinkt mit dem Gewicht noch hinterher. Aber das kommt.... Ansonsten ist sie genauso vital wie ihre Geschwister. Wenn Mama kommt, geht der Kopf hoch und aus dem Robben werden schon etwas unsichere Laufversuche.

Heute hatten wir die erste Wurfabnahme und unsere Zuchtwartin Brigitte Schneeloch war begeistert und hatte nicht das Geringste auszusetzen. Shiva hat sie am Anfang etwas skeptisch beäugt, das legte sich aber sehr schnell. Sie ist nach wie vor eine sehr fürsorgliche und liebevolle Mama und nutzt tagsüber die Ruhephasen der Kleinen dafür, selber etwas Schlaf nachzuholen.


16.08.2010

Unsere Kleine scheint eine Kämpfernatur zu sein. Im Laufe des gestrigen Tages zeigte sie uns immer mehr, dass sie leben will!! Sie robbte selbständig zu Mamas Milchbar und der Saugreflex steigerte sich auch von Mal zu Mal.

Heute wird sie nochmal gespritzt, aber wir glauben, dass sie so gut wie über dem Berg ist. Wir sind unglaublich happy, auch wenn die Nächte recht kurz sind. Aber man will halt sicher sein, dass sie auch Nachts brav trinkt - und was sind schon ein paar Falten mehr im Gesicht.

Danke an alle, die uns so lieb die Daumen gedrückt haben. Danke auch an Frau Pirzer, die uns zu jeder Tages- und Nachtzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

Born to be alive - dieser Name ist Gesetz.

Den anderen 5 Püpsen geht es prächtig. Sie wachsen und gedeihen. Rüde 2 hat heute morgen die 700 gr-Marke geknackt. Sie robben in einem Affenzahn durch die Wurfkiste und zwischendurch kommen Laute aus ihnen, die man schon fast als bellen bezeichnen kann.

Heute Nachmittag gibt es wieder eine Fotosession, auch wenn sie sich ja noch nicht soooo sehr verändert haben. Wir wollten damit nur warten, bis es "Dotti" wieder besser geht, um sie nicht noch zusätzlich zu stressen.


15.08.2010

Leichtes Aufatmen.... Die Nacht hat unsere kleine Maus mit unserer Zwangsfütterung überstanden. Trotzdem zeigte sie keinerlei Anzeichen einer Besserung, so dass wir heute morgen zum Tierarzt gefahren sind, wo sie einmal ein Antibiotikum und dann noch eine Aufbauspritze bekommen hat.

Wieder daheim hat die Maus erstmalig nach über 12 Stunden selbständig bei Mama getrunken und das sogar recht ausgiebig. Das heißt zwar noch nicht, dass sie über dem Berg ist, aber eine große Hürde ist damit genommen. 

Aufgrund dieses Ereignisses steht für die kleine Maus als erste im B-Wurf der Name fest.... Aus Hündin 2 wird

BORN TO BE ALIVE von den Traumpfoten.

Drückt bitte weiterhin die Daumen.


14.08.2010

Keine guten Nachrichten. Hündin 2 geht es sehr schlecht. Nachdem sie den ganzen Tag nur geschlafen hat und es auch ziemlich uninteressant fand, wenn Mama zum säugen kam, wird sie jetzt von uns "zwangsernährt". Sie hat zwar bisher regelmäßig zugenommen, aber ist inzwischen weniger als unser "Leichtgewicht".

Drückt Ihr und uns die Daumen, dass die kleine Maus es schafft.... Sie bekommt jetzt stündlich von uns ihr "Futter" eingeflösst.


14.08.2010

Zeit, mal wieder was zu schreiben. 6 Tage ist unser Sixpack jetzt schon alt und so langsam kann man dem ein oder anderen gewisse Eigenschaften zuordnen. So ist Hündin 1 wohl der Meinung, sie müsste in Rekordzeit die 1-kg-Marke knacken. Ihre Lieblingsbeschäftigung: trinken! Am liebsten hat sie Mamas Milchbar für sich ganz alleine.... schlafen - Nebensache. Ganz anders Hündin 2. Sie schläft am liebsten und wenn gerade mal nicht, dann gähnt sie. Aber wie!!! Ich habe noch nie einen Hund so herzhaft und oft gähnen sehen. Hündin 3 dagegen nennen wir zwischenzeitlich "Meckerziege". Kommt sie nicht schnell genug an Mamas Milchbar, wird ihr Unmut lautstark kundgetan. Hündin 4 und die beiden Buben sind dagegen noch recht unauffällig, da fällt mir noch keine wirkliche Eigenschaft auf. Aber das wird sich in den nächsten Tag bestimmt ändern.

Ansonsten ist der Hauptaufenthaltsort von uns momentan das Welpenzimmer. Es ist einfach nur schön, die Kleinen anzuschauen. Wer braucht einen Fernseher, wenn er Welpen hat.


11.08.2010

Heute sind unsere kleinen Racker schon 3 Tage alt. Sie nehmen stetig zu und geben uns einen rundherum zufriedenen Eindruck. Das ein oder andere Näschen fängt schon an, schwarz zu werden. Shiva geht auch diesmal voll und ganz in ihrer Mutterrolle auf. Nur wenn die Blase absolut drückt, ist sie dazu zu bewegen, die Wurfkiste zu verlassen. Sie hat sich zur absoluten "Schnell-Pieslerin" entwickelt.

Ansonsten achtet Shiva mit Argusaugen darauf, dass sich von den anderen Hunden keiner in die Nähe ihrer Puppies wagt.


09.08.2010

Wie lautete der letzte Eintrag – Tag 54 oder 58? Egal.

Das sagte sich wohl auch Shiva, die uns gestern zeigte, dass nicht jede Trächtigkeit gleich verläuft. Im Gegensatz zu letztem Jahr hat sie gestern Morgen gefressen, als hätte sie ewig nichts bekommen. Alles Tarnung – alles Trick. Nachdem ich sie ja gebeten hatte, sie solle mit der Geburt warten, bis ich aus Gelsenkirchen wieder daheim bin, dachte sie sich wohl „nur nicht auffallen“.

Matthias hielt mich die ganze Zeit per Handy auf dem Laufenden und hatte demnach auch nichts beunruhigendes zu berichten. Zum Glück bekamen wir unsere Berichte recht früh, so dass ich mich um 14.30 Uhr auf den Heimweg machen konnte.

Spätnachmittags dann ein Anruf von Matthias. Shiva wurde langsam unruhig und wanderte von Wurfkiste unter die Treppe, dann unter verschiedene Bäume, um sich dann letztendlich doch wieder für die Wurfkiste zu entscheiden. Abendessen wurde verweigert!

Super! Ich hatte von den 620 Kilometern schon etliche zurück gelegt, wurde aber durch zig Baustellen immer wieder ausgebremst. Also musste ich die Zeit auf den „baustellenlosen“ Strecken wieder wett machen. Ich wollte auf jeden Fall vor der Geburt daheim sein – und habe es auch geschafft.

Also machten wir es uns zu dritt im Welpenzimmer bequem – Shiva in der Wurfkiste, Matthias und ich drumrum. Um 21.41 Uhr erblickte das erste Mädchen das Licht der Welt. Mit 380 Gramm die Schwerste im Bunde. Eine gute Stunde später, um 22.48 Uhr schenkte Shiva einem Rüden mit 358 Gramm das Leben und nur kurze Zeit danach, um 23.07 Uhr kam wieder ein Mädchen auf die Welt. Geburtsgewicht: 346 Gramm. Wieder eine Stunde später, um 0.11 Uhr kam unser „Leichtgewicht“, ein Mädel mit 308 Gramm auf die Welt.

Danach legte Shiva eine längere Ruhepause ein. Wir nutzten die Zeit, uns einen Kaffee zu kochen (genau die richtige Zeit dafür), wussten wir ja nicht, wie lange sich Shiva noch Zeit lassen würde. Dass sie noch nicht fertig war, konnte man sowohl sehen, wie auch fühlen.

Dann endlich um 1.44 Uhr kam unser „letztes“ Mädel mit 328 Gramm und last but not least um 2.08 Uhr der 2. Rüde mit 350 Gramm auf die Welt.

Danach entspannte Shiva sich sichtlich und auch beim „Nachfühlen“ konnte man davon ausgehen, dass sie die Geburt gemeistert hatte.

Sowohl der Mama wie auch den Puppies geht es prächtig, Shiva ist eine sehr sorgsame Mutti, genauso wie sie es uns letztes Jahr schon gezeigt hat und kümmert sich rührend um ihre Kleinen.

DANKE kleine Maus.

Ab jetzt werde ich hier über die Fortschritte unseres Sixpacks berichten und hoffe, dass es davon ganz viele geben wird.


05.08.2010

Tag 54 oder doch schon Tag 58??? Egal, alles ist vorbereitet. Seit vorgestern messen wir wieder Temperatur. Alles im grünen Bereich. Shiva geht es super gut, wenn man von oben auf sie schaut, hat ihr Körper die Form eines Footballs. Beim Treppen steigen ist sie schon etwas langsamer, irgendwie sind die Stufen dem Bauch im Weg. Heute morgen hatte sie 71 cm Bauchumfang und ein Gewicht von 19,3 kg, das ist fast soviel, wie der Papa Romeo wiegt.... Die gefühlten Stubserer sind inzwischen ausgeprägter und manchmal bleibt kurzfristig eine Beule.

Ihr Appetit ist nach wie vor ungebremst, irgendwie hat sie immer Hunger. Bisher gab es in der ganzen Trächtigkeit nicht einen Tag, an dem Shiva nicht fressen wollte.... Ansonsten genießt sie die Streicheleinheiten schon sehr und streckt uns dafür bereitwillig ihren Bauch entgegen.


31.07.2010

Seit gestern fühlen wir bei Shiva wieder leichte Stubserer und ihr Bauchumfang beträgt inzwischen stolze 66 cm. Die Stubserer empfinden wir diesmal etwas heftiger..... Vielleicht sind es ja lauter kleine Fussballer. Schließlich spielt der Papa Romeo für sein Leben gerne Hundefussball......

In ein paar Tagen fangen wir wieder an, Temperatur zu messen. Unser Problem bei dieser Trächtigkeit besteht darin, dass wir, wenn wir vom ersten Decktag ausgehen, heute bei Tag 53 sind und wenn wir vom letzten Decktag ausgehen, erst bei Tag 49.... Aber nachdem das Welpenzimmer hergerichtet ist und auch ansonsten alles fertig ist, können wir ganz beruhigt abwarten.... naja, von Ruhe kann man bei mir nicht unbedingt reden. Wir freuen uns wie ein Schnitzel auf unseren B-Wurf und nachdem ich am Wochenende hundetechnisch unterwegs bin, bete ich, dass Shiva auf jeden Fall bis Montag mit der Geburt wartet.

Ansonsten geht es Shiva nach wie vor super gut, sie ist immer noch "dauerhungrig", schläft viel, will noch mehr Streicheleinheiten und besucht regelmäßig ihre Wurfkiste.

Nächste Woche steht dann nochmal ein Besuch beim Tierarzt an.... Wiegen, Vorsorge und Nachschauen, wie viele Puppies es denn werden.


25.07.2010

Noch 2,5 Wochen und Shivas Bauchumfang misst stolze 62,5 cm. Sie ist nach wie vor "dauerhungrig", ansonsten scheint ihr die Schwangerschaft auf die Ohren zu gehen. Hören - Fehlanzeige. Ohren sind doch dafür da, dass man nicht im Kreis grinsen muss - oder? Wenn es aber ums Fressen geht, hört sie wunderbar.... Ansonsten ist sie wie bei der letzten Trächtigkeit sehr ausgeglichen. Besonders gut gefällt ihr, dass die Temperaturen wieder erträglicher sind. Nur die letzten beiden Tage, als es nur geregnet hat, war sie der Meinung, nicht raus zu wollen.... Wasser ist für Shiva ausschließlich zum trinken da.


19.07.2010

Noch gut drei Wochen und Shivas Bauchumfang hat 10 Zentimeter mehr als am Tag "Null". Shiva hat schon immer gut und gerne gefressen, aber heute ist der erste Tag, wo sie mir das Gefühl gibt, sie müsste den ganzen Tag nur fressen. Die ganze Zeit schlawenzelt sie in der Küche rum und versucht, irgendetwas essbares abzustauben. Dabei wirft sie einem Blicke zu, zum dahin schmelzen. Ich liebe diese Zeit, wenn Shiva ganz rigoros gaaaaanz viele Streicheleinheiten fordert, fürchterlich viel schmusen will und natürlich noch nebenbei den ganzen Tag fressen will.


18.07.2010

Wir haben Tag 40 erreicht und Shivas Bäuchlein fängt an sich zu wölben. Nachdem es gestern seit langem mal wieder geregnet hat, sind die Temperaturen endlich mal wieder angenehm zu ertragen. Der Meinung ist Shiva übrigens auch, sie gibt sich erheblich fitter und lässt sich auch viel leichter zum Spazieren gehen animieren. Die heißen Tage mit 37 Grad fand sie nicht so toll, da war ihr jede Bewegung zu viel.


12.07.2010

Heute haben wir den 34. Tag erreicht (wenn wir vom 2. Decktag ausgehen). Shivas Zitzen sind schon stark vergrößert und am Bauch hat sie auch schon 6 cm mehr Umfang als am Tag "null". Ihr Appetit ist ungebremst, ansonsten schläft sie viel und wenn sie mal wach ist, fordert sie ihre Streicheleinheiten. Bisher ist ihr Verhalten genauso wie bei ihrer letzten Trächtigkeit.


07.07.2010

Heute morgen war es endlich soweit... Wir waren zum Ultraschall. Das Ergebnis der Hochzeit von Shiva und Romeo war nicht zu übersehen. Die beiden werden Eltern. Wenn alles gut verläuft, rechnen wir um den 11. August mit hoffentlich ganz vielen, gesunden, kleinen Püpsen.


30.06.2010

Wenn die Zeit bis zum Ultraschall nicht immer soooo lang wäre. Shiva schläft momentan ganz viel - also schwanger??? Naja, die anderen Doggies schlafen auch recht viel, es ist ihnen einfach zu heiß..... Also abwarten.... 


08.06. bis 12.06.2010

Zwischen dem 08. und 12. Juni haben Shiva und Romeo mehrfach Hochzeit gefeiert. Nachdem auch dieses Mal wieder auf unsere Shiva Verlass war, wurde sie wieder etwas früher läufig als erwartet.

   
© Border Collies von den Traumpfoten