Schon gelesen?  


15.09.2013 Clubsieger Ausstellung Kaufbeuren
Am Wochenende waren wir auf der Clubsiegerausstellung in Kaufbeuren. Mit schlechtem Wetter starteten wir zuhause und waren auf das Schlimmste...
Read More...

05.12.2015 J-Wurf - 4,5 Wochen alt
Inzwischen ist viel passiert. Just the one and only von den Traumpfoten heißt nun offiziell Nanouk und hatte bereits Besuch von seiner neuen...
Read More...

06.12.2013 Wir wünschen einen schönen Nikolaustag
Die Traumpfoten wünschen allen einen schönen Nikolaustag und hoffen, dass trotz des Sturms Xaver im Norden und dem angekündigten Schnee im Süden...
Read More...

27.08.2016 Morgen werden die L's 5 Wochen alt
Der Sommer hat uns alle voll im Griff. Die Temperaturen der letzten Tage haben am Tag fast alles zum Erliegen gebracht. Die 7 Zwerge haben sich kaum...
Read More...

30.12.2010 Sissy war zu Besuch
Heute war Sissy (Born to be alive von den Traumpfoten) bei uns mit Familie zu Besuch. Wir haben uns riesig gefreut Sissy und Familie wieder zu sehen....
Read More...

16.04.2009 Neues zur Wurfplanung
Seit heute ist unsere Shiva läufig. Etwas früher als erwartet aber nicht tragisch :-).Nun beginnt die Detailplanung für unsere Wurfplanung, da wir...
Read More...

05.06.2010 CAC Buchloe
Einenen langen Ausstellungstag bei fast tropischen Temperaturen im Zelt verbrachten wir diesen Samstag in Buchloe auf der CAC unserer Landesgruppe...
Read More...

14.05.2015 Fast 8 Wochen sind sie jetzt
Es ist einfach unglaublich. Jedes Mal wieder! Man gewöhnt sich nicht wirklich daran, dass es bald wieder Zeit ist "Servus - mach's gut" zu sagen....
Read More...

O-Wurf Rüde 1 - One to adore - türkis - Buck
  Rüde 1 (türkis) - One to adore von den Traumpfotenschwarz/weiß Zuchtbuchnummer: VDH/ZBrH BOC 21238 "Buck"   17.08.2019 Buck 17.08.2019...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2019 mit vdTp Logo

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

In den letzten Tagen haben wir erneut eine wundervolle Geschichte zu "So ist meine Traumpfote" bekommen. Cordula und Mark haben uns dieses Mal einen Einblick gegeben, was Sie zu uns geführt hat und wie Trixi ihren Alltag verändert hat. An dieser und auch den letzten Geschichten ist uns als Züchter erneut bewusst geworden, dass wir nicht nur Hunde als Hobby züchten, sondern wundervolle "Glücksbringer" in vertrauenswürdige Hände abgeben. Immer wieder mal kommen einem die Gedanken, warum man das macht und überdenkt sehr wohl alle Vor- und Nachteile. Doch genau diese Geschichten, die wir auf diesem Weg und täglich auch an anderen Stellen erleben dürfen, sind es, die es so unglaublich schöne machen. Da vergisst man auch mal schnell die negativen Seiten und Erlebnisse. 

Daher sagen wir euch danke für diese Geschichte von Trixi und euch, die wir hier nun gerne mit allen anderen teilen möchten.

2019 02 18 Trixi IMG 0782
One so sweet von den Traumpfoten

So ist unsere Traumpfote Trixi! 
Wie alles begann …

Da wir beide mit Hunden aufgewachsen sind war für uns schon immer klar, dass wir uns irgendwann wieder den Wunsch von einem Hund erfüllen wollen.

Dass es ein Border Collie werden sollte stand fest,  bis dahin waren es immer nur Jagdhunde.

Auf der Suche nach einem geeigneten Züchter sind wir auf Susi und Matthias gestoßen. Gleich beim ersten Telefonat beantwortete Matthias geduldig unsere vielen Fragen und kurz darauf wurden wir zum „Vorstellungsgespräch“ eingeladen. Wir folgten der Einladung und machten uns auf nach Graben, wo wir herzlich empfangen wurden. Uns waren die Beiden gleich sehr sympathisch, aber wie es wohl „andersrum“ ist? Auf dem Heimweg hofften wir, dass wir nicht durch Susis Qualitätscheck gefallen sind.

 

2017 07 09 Huendin 1 pink xxx One so sweet von den Traumpfoten DSC 9627So langsam wurde es dann spannend. Der geplante O-Wurf mit Jules und Checker hat geklappt und von Tag zu Tag wurde es immer noch spannender. Am 1. Juli 2017 kamen die „Os“ auf die Welt und wir waren sehr erleichtert, dass Jules und alle ihre Welpen gesund und munter waren. Bis dahin hatten wir auch keinen blassen Schimmer, ob uns Susi und Matthias wirklich einen kleinen Welpen anvertrauen. Letztendlich sind wir beide vor Freude fast an die Decke gehüpft, als wir erfahren haben, dass wir ein Mädel bekommen würden. Als uns Matthias die Daten für die Welpen-Webcam gab, lief bei uns nur noch Welpen TV. In der Arbeit, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, eigentlich überall. Wir fieberten dem ersten Besuchstermin entgegen und konnten es fast nicht erwarten! Wir nutzten jeden Besuchssamstag um die Welpen zu sehen.  Zwischenzeitlich suchten wir schon eine geeignete Hundeschule mit BC-Erfahrung, und deckten uns voller Vorfreude mit allerlei Hunde-Accessoires ein.

Endlich war es dann Ende August und wir durften unser pinkes Mädel in ihr neues Zuhause holen. Fiona gründete alsbald die Facebook Gruppe „O-Wurf“, in der wir alle nach wie vor in Kontakt stehen und uns austauschen konnten.

Ihren Namen, den hatten wir uns schon vorher ausgesucht - Trixi, abgeleitet von Beatrix (lateinisch beatus = die glücklich machende).

Gleich nach 2 Wochen Eingewöhnung gingen wir in die Hundeschule, die wir immer zusammen als Familie besuchten. Hier lernten wir viel über Hundepsychologie.

2017 09 03 Trixi DSC00655Ja, die erste Zeit war sehr spannend! Wie so ein kleines Wesen den Garten in kürzester Zeit in einen Truppenübungsplatz verwandeln könnte, hätten wir in unseren kühnsten Träumen nicht vorstellen können.  Tja Matthias wie sagtest Du immer, „alles Terroristen“. Graben und Tiefbau will gelernt sein, Trixi wurde ja auch in Graben geboren 😊! Wir genossen die erste Zeit in vollen Zügen, unternahmen ständig spannende Ausflüge und erkundeten zusammen die Welt. Monate vergingen und jeden Tag hatten wir Spaß aufs Neue. Die ersten Campingausflüge wurden gemacht. Wir besuchten ihren Bruder Owen in der Schweiz, der sich natürlich ganz arg über ihren Besuch gefreut hat.  Auch stand das Welpentreffen fast aller O’s an, dem wir mit Freude teilgenommen haben. Was für ein toller Ausflug!!!! (VIDEOLINK)

 

Samstags ist bei uns nach wie vor Trixi-Tag. Wir lassen uns immer neue Ausflüge für sie einfallen.  Es werden immer neue Sachen ausprobiert und gelernt. So frech die Trixi auch ist – Neuem gegenüber ist sie eher vorsichtig und erst mal misstrauisch.

Trixi ist recht unkompliziert und passt sich schnell an. Auf Campingplätzen weicht Sie nie von unserem Wohnmobil und bleibt bei uns. Sind wir mit den Rädern unterwegs, sie ist dabei. Entweder läuft sie neben uns her, oder Sie sitzt in ihrem Anhänger und treibt uns an. Trixi liebt die Freiheit ohne Leine und enttäuscht uns nie, abgesehen eine Katze kommt zu nah, aber nach 10 Metern hat der Spuk auch wieder ein Ende….

Dass unser Truppenübungsplatz nicht mehr vollkommen eingezäunt ist, hat die Trixi schnell gemerkt. Mit einem guten halben Jahr machte sie hier und da in einem unbemerkten Moment ihre Ausflüge dann allein in die Nachbarschaft, um den Katzen ihr Futter wegzufressen. Mit einem knappen Jahr hat es Klick gemacht und nun ist es möglich, sie ohne Zaun in den Garten zu lassen. Die imaginäre Grenze wurde akzeptiert.

Schleicht doch mal eine Katze ahnungslos durch den Garten, wartet Trixi geduldig, um der Katze sobald diese um die Ecke verschwunden ist, auf den Baum zu jagen. So kommt es immer wieder vor das Katzen in unseren Bäumen sitzen. Aber wachsen Katzen auf Bäumen? Müssen die nicht mal wieder runter? Manchmal könnte man meinen Trixi selber sei eine Katze, sie ist sehr verkuschelt.

2018 01 14 Trixi Bearbeitet 2Wasser findet sie immer noch total überflüssig, es ist ja nur zum Trinken da. Beim Thema Wasser könnte es aber sein, dass sie von ihrer Kindheit her noch traumatisiert ist. Sauber sein, war im ersten Jahr nie ihr Ding. Immer fand sie irgendwas extrem Stinkendes, indem sie sich dann wälzte. Unbestritten, der Duft von verwestem Fisch, ist Trixis Lieblingsparfüm, wie sie es bei unserem Dänemark Urlaub zweimal zeigte. Aber auch die Hinterlassenschaften von Schaf oder Kuh wurden immer wieder gerne als alternative genommen.

 

Keine Ahnung wie oft wir sie deswegen schon unter die Dusche gesteckt haben. Selbst wir hatten dann noch mächtig Spaß das klebrige Zeug aus ihrem „doppelcoated“-Fell zu waschen. Aber Dank dem Spezialshampoo von Susi und Matthias roch sie anschließend wieder wie neu, zumindest empfanden wir das so. Trixi sah das eher anders und quittierte dies stets mit einem Seufzer. 

Das Witzige war aber auch im Urlaub festzustellen, wieviel Sand in so ein Hundefell reinpasst.

Stelle dir vor, du wachst morgens im Camper auf, steckst die Füße aus dem Bett und denkst, du stehst schon direkt am Strand, nur ist es halt noch dunkel im Camper…. 

Als wir dann im Sommer mal Schwimmen gingen, kam Trixi mit ins Wasser, aber weniger aus Überzeugung, eher aus Angst um uns. Dann umkreiste sie schwimmend die Herde und trieb sie an Land.

 

Trixi ist auch ein schlauer Hund, hatte sie doch mit einer Elektrikerausbildung angefangen, zuerst wurde der Schalter und die Kabel der LED Beleuchtung gekillt, alsbald dann die Front vom DVD Player dran glauben musste. Auch diverse nicht ordentlich aufgeräumte Kopfhörerkabel wurden abgezwickt. Zum Glück hatten wir vor dem Einzug alle stromführenden Kabel hundesicher verlegt. 

Aber wenn jemand was liegen lässt…… selber schuld.

2018 06 17 Trixi DSC04314Nun ist sie erwachsender geworden und versteht den Unterschied zwischen meinem (Herrchen und Frauchen) und ihrem……


Die Ausbildung zum Schreiner, wie bei Fiona, blieb uns zum Glück erspart, da musste mal ein Stück Küche dran glauben. Judith hatte da den Jackpot, die hatte gleich den ganzen Hausmeisterservice mit Owen bekommen 😊. Alle kleinen Streiche der Racker wurden gepostet, ach was hatten wir in der O-Wurf Facebookgruppe zu lachen. 


Mittlerweile ist Trixi zur Hauswirtschafterin geworden auf Kommando, räumt sie Socken in die Waschmaschine und macht sogar die Türe zu. Auch ihre Spielzeuge kann Sie auf Kommando aufräumen. Unterscheiden kann Sie diese sowieso, dies hat sich als sinnvolles Training an Schlechtwettertagen bewährt, man muss nicht immer was draußen machen. Auch Suchspiele liebt sie sehr, aber so langsam gehen uns die Verstecke aus…….. 

Trixi ist sehr anhänglich, die Leine brauchen wir auf unseren Touren fast nie. Sie ist sehr souverän mit anderen Hunden, Menschen und Kindern. 

Eine coole Socke ist sie geworden! Mal allein zuhause zu bleiben, macht ihr nix aus. 

Aber auch ins Büro darf sie regelmäßig mit, wenn Frauchen oder Herrchen nicht grade Besuch bekommen. 

So extrem sie herumtoben kann, so schnell fährt sie auch wieder in den Standby-Modus. Susi gab uns den Tipp mit dem Hund erst mal Ruhe beizubringen, ein goldener Tipp!  Sie ist so tiefenentspannt! Ganz das Gegenteil zum Jack-Russell Terrier der Schwägerin, der uns immer fast zum Nervenzusammenbruch bringt.

2017 10 20 Trixi DSC02411Am allerliebsten chillt Trixi bei uns auf der Terrasse in einem alten Weidenkorb, egal wie kalt es draußen ist. Es gab schon Tage da war sie im Winter fast eingeschneit. Matthias schrieb mal eine PN: „ Nie würde sich einer seiner Hunde bei diesem Wetter draußen ein Platz suchen, das muss eine Fehlverknüpfung sein“. Naja, Ausnahmen bestätigen die Regel. Und mit dieser Fehlverknüpfung lässt es sich gut leben.


Klar, auch Trixi testet ab und an mal ihre Grenzen aus, aber da wird ihr halt klar gemacht, dass wir anderer Meinung sind. Nun ist sie 1,5 Jahre alt und ich denke recht gut gelungen.

Aber kein Wunder, sie ist halt eine richtige Traumpfote aus Graben! 

Ganz ehrlich, keiner von uns könnte sich einen Tag ohne Trixi mehr vorstellen.

Nun fiebern wir dem nächsten Wurf entgegen, ein Name würde schon feststehen. Es wäre doch sehr schön, wenn Trixi eine Spielkameradin bekäme, Hunde benötigen schließlich ein Rudel, und wir haben noch eine Menge Platz, nicht nur im Herzen…….

 2019 02 17 Trixi DSC04962

Weitere Geschichten zu "So ist meine Traumpfote" gibt es hier

   
© Border Collies von den Traumpfoten