Schon gelesen?  


12.+13.06.2010 Nat. und Internationale Erfurt
Am diesem Wochenende waren wir in Erfurt auf der Nationalen und Internationalen Rassehundeausstellung. Nach unserer Anreise haben wir erst einmal...
Read More...

27.04.2006 Romeo zieht ein
Hurra, Romeo (Keep Smiling of Cleverland) ist bei uns eingezogen.Romeo war der Erste, der seine Mama Sky verlassen musste. Im Auto hat er dies dann...
Read More...

25.01.2009 Neue Bilder von Romeos Baby's
Der Nachwuchs von Romeo und Ocean ist nun schon 3,5 Wochen alt und es ist toll sie zu beobachten.
Read More...

C-Wurf Rüde 3 - Jacko jun. - Copyright by Jacko
Rüde 3 - Copyright by Jacko von den TraumpfotenZuchtbuchnummer: VDH/ZBrH BOC 15000 "Jacko Junior" Jacko im Juli 2014  Jacko im Juli 2014...
Read More...

Border Collie Hündin - Sydney
Sydney - Can't just get enough von den Traumpfoten - Schwabenjugendsieger 2012 -  Zentraleuropa Jugendbeste 2012 Landessiegerin Thüringen 2013...
Read More...

13.+14.08.2011 IHA Innsbruck
Am Wochenende waren Susi und Shiva in Innsbruck auf der IHA. Bedingt durch die Ferienzeit und das Wochenende war die Fahrt zwar recht lang, aber...
Read More...

19.06.2013 Der G-Wurf ist da
Gestern am Abend hat Arusha bereits das Abendessen verweigert und so war ein weiteres Anzeichen gegeben, dass es nun nicht mehr lange dauert, bis die...
Read More...

IGS (Imerslund-Gräsbeck-Syndrom)
Imerslund-Gräsbeck Syndrom, abgekürzt IGS ist  eine rezessiv vererbte Cobalamin-Resorptionsstörung bei Border Collies. Grob gesagt...
Read More...

10.07.2009 A-Wurf ist nun schon 2 Wochen alt
Wie die Zeit vergeht.... jetzt sind die Kleinen schon zwei Wochen alt und beginnen die Welt zu erforschen. Seh- und Laufübungen sind nun zwischen...
Read More...

Bildergalerie von Arusha
Bilder von Arusha   Arusha 27.05.2017 04.03.2017 Arusha mit Tiffany unterwegs Arusha 13.12.2015 knapp 6,5 Jahre alt Arusha 13.12.2015 knapp 6,5...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2018 mit vdTp Logo

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

Border Collie Collapse, abgekürzt BCC ist eine neuromuskuläre Erkrankung, die genetisch bedingt ist. Die Erkrankung ist auch unter dem Namen Exercise Induced Collapse (EIC) bekannt. Der Erbgang ist autosomal-rezessiv. Ein Gentest ist aktuell (Stand 01/2015) für den Border Collie noch nicht verfügbar. Dennoch ist die University of Minnesota damit befasst auch für den Border Collie einen Test zu entwickeln. Hier weitere Infos direkt von der University of Minnesota zu dem Thema BCC.

Die ersten Anzeichen eines Exercise Induced Collapse (EIC) sind ein schaukelnder oder verkrampfter Gang, der Hund wirkt steifbeinig. Erkrankte Hunde entwickeln schon nach 5 – 15 Minuten Anstrengung (z. B. beim Training oder bei starkem Stress) eine Muskelschwäche und kollabieren.
Bei den meisten Hunden ist vor allem die Hinterhand betroffen, bei manchen setzt sich die Schwäche auch bis zu den Vorderläufen fort und führt somit zum Festliegen. Während eines Kollaps sind die Hunde meistens bei Bewusstsein, je nach Schweregrad der Erkrankung kann es aber auch vorkommen, dass sie desorientiert oder vorübergehend bewusstlos sind. EIC kann jahrelang unentdeckt bleiben, wenn der Hund keinem anspruchsvollen Training oder starkem Stress ausgesetzt ist.

Um ein besseres Bild über den Border Collie Collapse (BCC) zu bekommen gibt es bei YouTube unter dem folgenden Link etliche Videos, die Border Collies vor und während eines BCC zeigen.

Für die Rassen Bobtail, Boykin Spaniel, Chesapeake Bay Retriever, Curly Coated Retriever, Deutsch Drahthaar, Labrador Retriever und Pembroke Welsh Corgi führt Laboklin bereits Gentests durch.

Der EIC-Gentest für die oben aufgelisteten Rassen ist ein nützliches Instrument für die Züchter, um gesunde und leistungsfähige Hunde zu züchten. Es bleibt also zu hoffen, dass wir auch bald für die Rasse Border Collie und den damit möglichen BCC auch einen zuverlässigen Test bekommen.

Übersicht der Vererbung bei autosomal rezessiver Vererbung
Elternteil 1
Genotype
Elternteil 2   Genotype
Normal Carrier Affected
Normal All = Normal 1/2 = Normal 
1/2 = Carriers
All = Carriers
Carrier 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Normal 
1/2 = Carriers 
1/4 = Affected
1/2 = Carriers
1/2 = Affected
Affected All = Carriers 1/2 = Carriers
1/2 = Affected
All = Affected

Die Tabelle macht deutlich, dass alle Verpaarungen, bei denen mindestens ein Elternteil "Normal" ist, risikofrei durchgeführt werden können. Die möglichen Ergebnisse einer solchen Verpaarung sind in den grau hinterlegten Teilen der Tabelle zu finden. Alle anderen Verpaarungen sind absolut zu vermeiden.

 

   
© Border Collies von den Traumpfoten