Schon gelesen?  


18.04.2015 I-Wurf wird heute 4 Wochen alt
4 Wochen sind unsere drei Musketiere aus dem I-Wurf nun schon alt. Auch in dieser Woche hat sich wieder einiges getan. Die Kleinen haben inzwischen...
Read More...

02.04.2007 Nun bin ich auch im Club für Britische Hütehunde
Klasse nun bin ich auch Mitglied im Club für Britische Hütehunde. Dies war für mich ein wichtiger Schritt und ich freue mich, dass nun doch alles...
Read More...

27.06.2011 Neue Bilder von Merlin und Akira
Passend zum zweiten Geburtstag haben uns Merlin (Against all odds von den Traumpfoten) und Akira (Almighty Akira von den Traumpfoten) mit neuen...
Read More...

20.05.2016 Happy Birthday dem H-Wurf
Heute wird unser H-Wurf bereits 2 Jahre alt. Mit seiner Entwicklung sind wir sehr zufrieden und wünschen auf diesem Weg allen H's alles erdenklich...
Read More...

12.03.2010 HD Ergebnisse von Tiffany sind da
Wir freuen uns riesig über die Ergebnisse ! Sowohl unsere Tiffany als auch ihre Schwester Velvet (Tequila Sunrise of Cleverland) haben eine A Hüfte.

05.08.2018 Erfolgreiches Wochenende der Traumpfoten
Am Wochenende waren wieder einige Traumpfoten aktiv und haben sich trotz der hohen Temperaturen wacker geschlagen. Yvonne ist mit Cara (No Limit von...
Read More...

22.03.2019 Halbzeit - R-Wurf mit 4 Wochen
Schon vier Wochen sind vergangen und wir haben somit mehr oder weniger die Halbzeit der Aufzucht schon wieder hinter uns. Die Zeit rennt einfach viel...
Read More...

28.+29.11.2009 Internationale Ausstellung Budapest
Am Wochenende waren wir mal wieder in Ungarn. Die Reise führte uns nach Budapest. Das Wetter hat nicht ganz so mitgespielt - Regen war angesagt. Da...
Read More...

28.11.2015 J-Wurf 3,5 Wochen alt
Langsam macht sich wieder das Gefühl breit, als ob immer dann, wenn wir Welpen haben, die Uhr doppelt so schnell läuft als sonst. Unser Einzelkind...
Read More...

09.05.2015 I-Wurf schon 7 Wochen alt
Heute ein wenig später - aber besser spät als gar nicht. Heute hatten wir lieben Besuch und so hat sich alles ein wenig verschoben. Mit Entsetzen...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2019 mit vdTp Logo

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

Collie Eye Anomalie, abgekürzt CEA, ist eine rezessiv verebte Entwicklungsströrung der Netzhaut. Viele unterschiedliche Erscheinungsformen von CEA machen eine zuverlässige Diagnose sehr schwer. Bei einem diagnostizierten Befall sollten immer noch ein zweites Gutachten erstellt werden. CEA wird autosomal rezessiv vererbt. Das bedeutet, dass beide Eltern Träger sein müssen, um einen befallenen Welpen zu produzieren.

Eine Besonderheit der Erkrankung ist, dass der Schweregrad der CEA sich mit dem Alter des Hundes nicht verschlechtert, d.h. dass ein Hund an der CEA nicht erst im Alter erblindet mit Ausnahme an anderen zusätzlichen Augenerkrankungen wie der PRA oder dem Katarakt.
Die mildeste Form der CEA, die sogenannte CRH (chorioretinale Hypoplasie), ist beim Welpen nur bis zu einem Alter von ca. 9 Wochen erkennbar, denn danach wird sie durch die Pigmenteinlagerung im Auge überdeckt. Hunde deren CEA-Erkrankung im Erwachsenenalter durch eine Augenuntersuchung nicht mehr feststellbar ist, bezeichnet man als "go-normals".
Aus den vorgenannten Gründen sollten die Welpen im Alter von 6 bis 9 Wochen auf CEA untersucht werden.

Der CEA-Gentest ist ein nützliches Instrument für die Züchter, um gesunde und leistungsfähige Border Collies zu züchten.

Übersicht der Vererbung bei autosomal rezessiver Vererbung
Elternteil 1
Genotype
Elternteil 2   Genotype
Normal Carrier Affected
Normal All = Normal 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
All = Carriers
Carrier 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Affected
1/2 = Carriers
1/2 = Affected
Affected All = Carriers 1/2 = Carriers
1/2 = Affected
All = Affected

Die Tabelle macht deutlich, dass alle Verpaarungen, bei denen mindestens ein Elternteil "Normal" ist, risikofrei durchgeführt werden können. Die möglichen Ergebnisse einer solchen Verpaarung sind in den grau hinterlegten Teilen der Tabelle zu finden. Alle anderen Verpaarungen sind absolut zu vermeiden.

Den Test selber führen entsprechende Labors aus. Dazu gehören z.B. das Labor Optigene und auch Dr. Alan Wilton (Border Collie Health). Beide sind in unserer Linkliste zu finden. Auf den Seiten der jeweiligen Labors finden Sie auch noch weit mehr Informationen rund um die DNA Tests.

 

   
© Border Collies von den Traumpfoten